Willkommen auf Bildung 2010+

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Die Industriegesellschaft geht in die Wissensgesellschaft über. Nicht mehr Arbeit vermehrt das Kapital, sondern Wissen. Das stärkt die Stellung der Wissenden. Die Abhängigkeit der Gesellschaft von Wissen geht einher mit dem Zerfall der Autorität der Experten. Das schafft Raum für globale und lokale Netzwerke des verteilten alternativen Wissens. Sicherer im Sinne von planbarer wird die Wissensgesellschaft nicht sein. Aber spannender wird sie sein. Denn das Wissen der Subjekte hat emanzipatives Potenzial.

Bildung in Deutschland

Wie in jedem anderen Land auch, wird auch die Bildung in Deutschland immer wichtiger. Egal ob in der Politik oder auch in privaten Gruppen, die Bildung ist ein viel diskutiertes Thema. Generell bietet Deutschland einige Möglichkeiten zur Bildung. Doch nicht nur der Schulabschluss ist wichtig, auch die Planung dessen, was danach angestrebt wird sollte schon früh durchdacht werden.

Schulbildung

In Deutschland gibt es nach der Grundschule immer noch drei weiterführende Schulen. Jedoch wird ein Hauptschulabschluss immer seltener anerkannt. Die führt dazu, dass die Abschaffung der Hauptschule immer wieder zum Thema in der Politik wird. Ein Abitur ist nicht zwingend erforderlich um später einmal erfolgreich zu sein, aber trotzdem empfehlenswert und ein gutes Fundament.

Weiterbildung mit Abitur

Wer ein Abitur hat, dem bietet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten. Der Besuch einer Universität oder einer Fachhochschule sind hierbei die klassischen Wege. Jedoch kann auch zunächst eine Ausbildung gemacht werden. Es gibt private Fachhochschulen, die ein Studium neben dem Beruf ermöglichen, was den Vorteil bietet, dass ein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist. Eine weitere Möglichkeit sich neben dem Beruf fortzubilden, bietet das Fernstudium. Dies erfordert jedoch eine Menge Disziplin und Organisation.

Weiterbildung ohne Abitur

Auch ohne Abitur gibt es in Deutschland einige Möglichkeiten. Generell ist es möglich jeden Schulabschluss an einer Abendschule oder auch an einer Fernschule nachzuholen. Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung gibt es zudem auch einige Hochschulen, die darauf basierend Studiengänge anbieten. Ein Abitur ist damit dann nicht zwingend notwendig.
Einige Arbeitgeber unterstützen auch Weiterbildungen, sodass diese ebenfalls neben dem Beruf absolviert werden können. Auch ein berufsbegleitendes Studium wird in manchen Fällen vom Arbeitgeber finanziert oder zumindest teilweise unterstützt.

Generell gibt es in Deutschland sehr viele Möglichkeiten für Aus- und Weiterbildungen. Jedoch ist die richtige Karriereplanung hierfür entscheidend. Jeder Schritt sollte gut durchdacht sein und den eigenen Fähigkeiten und Interessen angepasst werden. Durch unterstützende Maßnahmen, was die Finanzierung angeht, stehen fast jedem alle Türen offen.