Nachrichten

Bildungssystem: Das deutsche Schulsystem ist besser als der Ruf

Viele Menschen denken, dass das deutsche Bildungssystem ungerecht, unsozial und selektiv ist. Diese Eigenschaften werden durch Studien gestützt. Jedoch gibt es trotz der vielen Kritik viele Möglichkeiten eine Schulkarriere erfolgreich zu beenden und danach studieren zu gehen. Daher kann man behaupten, dass das Schulsystem in Deutschland besser als der Ruf ist. (mehr …)

Finanzierung des Studiums: Mehrere Einkommensquellen bei den Studenten

Vor dem Beginn eines Studiums an einer Universität oder Fachhochschule ist es für den Studenten wichtig, dass die Fragen der Finanzierung geklärt werden. Die meisten Studenten leben in der Nähe der Universität und benötigen ein Zimmer oder eine kleine Wohnung. Die Kosten für eine solche Unterkunft schlagen monatlich mit bis zu 620 EUR zu Buche. Dies betrifft Studenten, die sich für München als Stadt ihrer Hochschule entschieden haben. Dafür ist der Semesterbeitrag in München mit knapp 130 EUR recht preiswert. Die günstigste Stadt für ein Studium ist Berlin. Hier sind die Mieten mit durchschnittlich 363 EUR am günstigsten. In etwa der gleiche Betrag muss pro Semester für das Studium aufgebracht werden. Städte wie Köln und Hamburg liegen in Bezug auf die Kosten für das Studium dazwischen. (mehr …)

Stiftungsindex USA: Warum ist Studieren in Amerika so beliebt?

Das Weiße Haus, der Walk of Fame, Hollywood oder Miami Beach. Nur wenige Vorzeigeorte des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten, die USA. Jedoch hat auch nur eine Person unbegrenzte Möglichkeiten, wenn viele finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Da dies bei Studenten eher weniger der Fall ist wurde eine Organisation gegründet die es sich zur Aufgabe gemacht hat Studenten die im Ausland studieren wollen, bei der Finanzierung eines Studiums unter die Arme zu greifen und zu unterstützen. Eine Mitgliedschaft beim Stiftungsindex ist für Studenten kostenfrei und daher mehr als erschwinglich. Unabhängig welche Nationalität die Studenten haben, eine Mitgliedschaft beim Stiftungsindex kann für alle Studenten möglich gemacht werden. (mehr …)

13 FAQ: Weiterbildung zum Jugend- und Ausbildungsvertreter

JAV – was steckt eigentlich genau hinter dem Begriff? JAV ist die Abkürzung für das Amt des Jugend- und Ausbildungsvertreters. Ein JAV ist in einem Betrieb dafür verantwortlich, die Belange der jungen und in Ausbildung befindlichen Mitarbeiter zu wahren und ihre berechtigten Wünsche durchzusetzen. Um den Erfolg und eine professionelle Zusammenarbeit mit den anderen Beteiligten zu gewährleisten, braucht es Kommunikationsfähigkeit, Gemeinschaftssinn und Fingerspitzengefühl. Ein JAV stellt zum Beispiel Anträge beim Betriebsrat, spricht mit den Personalvertretern Maßnahmen im Rahmen der durchgeführten Ausbildungen ab und hat auch mit Fragen rund um das Thema Gleichstellung zu tun. Die Anforderungen und Aufgaben eines JAV sind vielfältig und dienen nicht selten als Einstieg in die Welt des Betriebsrates. (mehr …)

Entscheidungstrategien: Erfolgreich unnötige Fehler vermeiden

Irren ist menschlich und ein Fehler ist schnell passiert. Menschen müssen am Tag eine überaus große Anzahl an Entscheidungen treffen. Bei vielen dieser Entscheidungen wird oftmals nicht sehr lange nachgedacht; sie werden aus Gewohnheit oder Intuition getroffen. So kann ein Fehler schon für eine einzelne Person unangenehme Konsequenzen haben. Aber erst recht in Bereichen, in denen viele Menschen für ein bestimmtes Ziel oder Ergebnis zusammenarbeiten, können Fehler großen Schaden anrichten. Dabei kann es sein, dass der ursprüngliche Fehler in seinem Ausmaß noch nicht einmal besonders groß war. Erst der Umgang mit dem Fehler bestimmt die Richtung, in der das Ereignis sich weiterentwickelt. (mehr …)